FAQ

Häufig gestellte Fragen


1Was sind die Altersbeschränkungen beim Tauchsport?
Das Mindestalter beträgt 10 Jahre, nach oben gibt es keine wirkliche Grenze. Es wird aber geraten, ab einem Alter von 55 Jahren nur nach regelmäßiger und gründlicher ärztlicher Untersuchung zu tauchen.
2Brauche ich eine ärztliche Untersuchung?
Eine ärztliche Untersuchung ist kein Muss. Vor jedem Kurs müssen alle Tauchschüler einen offiziellen Fragebogen und eine offizielle Erklärung von der SSI Tauchgesellschaft lesen, ausfüllen und unterschreiben.
3Ich habe eine Tauchlizenz aber keinen Buddy(Tauchpartner), kann ich trotzdem an den Tauchgängen teilnehmen?
Natürlich! Viele Taucher kommen alleine/individuell und bekommen dann einen Buddy während des Briefings zugeteilt.
4Ich habe einen Tauchschein, bin aber lange nicht mehr tauchen gewesen, was nun?
Wenn Sie länger als 1 Jahr nicht mehr getaucht sind empfehlen wir Ihnen immer einen „Auffrischungstauchgang“ zu machen. Dieser besteht aus einem kurzen Tauchgang von der Küste aus mit einem Tauchguide. Während dieses Tauchgangs werden wir mit Ihnen die beiden Basis Übungen (Atemregler finden und Maske ausblasen) durchgehen. Außerdem werden wir auch Ihre Tarierung prüfen, um die richtige Bleimenge für Sie zu bestimmen. All dies machen wir, sodass Sie Ihren nächsten Bootstauchgang stressfrei genießen können.
5Ich würde gerne den theoretischen Teil des Kurses zu Hause beenden, was kann ich tun?
Um Zugang zu den Lernmaterialien zu erhalten müssen Sie eine Anzahlung von 960 Kn (135€) an das Caretta diving’s Konto überweisen. Dieser Betrag wird dann bei Ihrer Anreise von dem Kurspreis abgezogen.

Nach der Überweisung müssen Sie dann nur noch die Internetseite www.divessi.com besuchen und auf den Login (Myssi) Link klicken, welcher sich oben rechts in der Ecke befindet. Wenn sich das neue Fenster öffnet, klicken Sie einfach auf „Keine Login Daten? Jetzt Registrieren“ . Geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und wählen Sie Caretta diving als Ihre Tauchschule aus. Danach werden wir Ihnen vollen Zugriff auf das von Ihnen benötigte Lernmaterial geben.
6Wenn ich Schnorchel und versuche tiefer zu tauchen, fangen meine Ohren an weh zu tun. Kann ich dennoch Tauchen gehen?
Wenn man ein unangenehmes Gefühl in den Ohren hat, sobald man tiefer taucht, ist das meistens aufgrund von nicht stattgefundenem oder ungenauem Druckausgleich. Während des Tauchens haben wir Zeit, den Druck auf den Ohren Stück für Stück auszugleichen, da die Luft nicht angehalten werden muss.